Heiraten in Las Vegas

.. yes, i do .. 😀 wir Heiraten!

ich versuche mal möglichst jeden einzelnen Schritt ausführlich zu erklären. Heiraten in Las Vegas? Ja, wir wollten etwas, was nich so alltäglich ist 🙂
Wie eure Kommune das bei euch zuhaus handhabt, ist unterschiedlich. Ich kann nur berichten, wie es uns als Bremer ergangen ist. Anderswo kann es anders sein, muss es aber nicht. Wir haben die Ehe NICHT nachbeurkunden lassen. Dies hätte eine Übersetzung der englisch-sprachigen Hochzeitsurkunde + Apostille erfordert (Kosten ca 100 Euro). Die Nachbeurkundung hätte ebenfalls ca 100 Euro gekostet. Dies macht man in der Regel nur, wenn man seine Urkunde in ein Stammbuch legen möchte. Da die USA-Urkunde + festgetackerte Apostille etwas breiter als DinA4 groß ist, passt sie natürlich nicht in das Stammbuch 😉 Wer es also so haben möchte, braucht eine Übersetzung von einem vereidigten Übersetzer.

Namensänderung: Dafür brauchten wir lediglich unser beider Geburtsurkunden, Reisepass (oder Perso) und die USA-Hochzeitsurkunde + Apostille. Die kostete fast 40 Euro und unsere Unterschriften 😉 Dauer: 15 Minuten. Hinterher bekommt man die Namensänderungsurkunde. Dies geschah im Standesamt.

Perso neu und Reisepass neu: In der jeweiligen Gemeinde, in Bremen war es das Bürger-Service-Center. Was man braucht ist, den alten Perso, alten Reisepass, USA-Hochzeitsurkunde + Apostille und die Namenänderungsurkunde, welche man nach der Namensänderung im Standesamt bekommen hat. Gleichzeitig habe ich dort auch mein Auto umgemeldet. Dafür braucht man zusätzlich noch den Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein und den letzten TÜV-Bericht. Dauert hierfür ungefähr 20 Minuten. Kosten ca 110 Euro für neuen Reisepass, Perso, Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief.

Name ändern bei Banken, Vereine, Arbeitsplatz oder zB Versicherungen: Hier reicht in der Regel eine Kopie Namensänderungsurkunde und USA-Hochzeitsurkunde + Apostille. Auf die Kopie der Namenänderungsurkunde kann man auch gleich mit dem neuen Nachname einmal kurz unterschreiben, damit die eine Unterschriftenprobe haben, sofern es per Brief verschickt wird. Oder, falls ihr schon den neuen Perso oder Reisepass habt, schickt davon eine Kopie anstatt eine Kopie der Namensänderungsurkunde.
Bei dem Arbeitgeber reicht es, mit der USA-Hochzeitsurkunde + Apostille und der Namenänderungsurkunde (oder schon den Perso) in das Personalbüro zu gehen 🙂

Steuerklasse: Wird automatisch bei der Namensänderung geändert in IV + IV mit Faktor Null. Möchte man das behalten, ist alles okay. Es sollte in der nächsten Lohnabrechnung auftauchen. Um dies zu ändern muss man sich mit dem Finanzamt auseinander setzen. Auch hier kann ich nur von Bremen und speziell von unserem Fall sprechen. Ein kleiner Tipp, aber ohne Garantie, kann ich diesen Lohnsteuer-Klasse-Rechner empfehlen. LINK HIER (neues Fenster).

Schritt 0

Bevor es nach Vegas geht, kann man schon einiges vorbereiten. Sämtliche Daten kann man bereits HIER (neues Fenster) eintragen. Danach bekommt man eine #Bearbeitungsnummer. Am besten direkt ausdrucken 😉 Ihr braucht es später und es spart Zeit. Die Zeit in Vegas ist schließlich kostbar.
Ringe? Ja, die könnt ihr euch dann während der Zeremonie im Standesamt aufstecken 🙂 Die haben wir bereits aus Deutschland mitgebracht. Ringe in Las Vegas suchen und kaufen und gravieren kann man natürlich auch. Aber wie ich bereits erwähnte, ist die Zeit in Vegas kostbar 😉
Zusätzlich könnt ihr euch den Antrag (LINK, neues Fenster PDF) für die Apostille ebenfalls ausdrucken und ausfüllen. Zur Sicherheit die Kreditkarten-Daten vorerst weglassen 😉

Schritt 1 (Tag 1, 13:00 Uhr, Montag)

Um dort heiraten zu dürfen benötigt ihr eine Lizenz oder „Erlaubnis“. Diese bekommt ihr im Clark County Marriage License Bureau (LINK, neues Fenster, Google). Die Adresse lautet: 201 E Clark Ave, Las Vegas, NV 89101, USA. Erdgeschoss 😀 Ihr habt ja bereits zuhause eure Daten aufgegeben und habt jetzt diese Bearbeitungsnummer dabei. Und eure Reisepässe und Kreditkarte.
Das Gebäude kann man nicht verfehlen, davor ist allerhand los. Mitarbeiter sämtlicher Chapels stehen und warten da. Man wird angesprochen. Aber, .. einfach ignorieren 😉
In dem Gebäude stellt man sich direkt in die Schlange, man braucht NICHT diese Fragebögen/Zettel ausfüllen. Das habt ihr ja bereits in Deutschland gemacht.
Jetzt wartet ihr, bis ihr an der Reihe seid. Kommt ihr dran, überreicht ihr den Ausdruck mit der Bearbeitungsnummer und eure Reisepässe. Der Mitarbeiter überprüft sämtliche Daten, druckt etwas aus, auf dem ihr schauen sollt, ob alle Angaben richtig sind. Anschließend unterschreibt ihr. Dann wird bezahlt. Gesamtbetrag 79,79 Dollar. Mit Kreditkarte. Dann bekommt man sämtliche Unterlagen ausgehändigt, die man benötigt um zu Heiraten. Die Lizenz 🙂 Wir haben es jetzt 13:30 Uhr.

Schritt 2 (Tag 1, 14:00 Uhr, Montag)

Auf zum Standesamt, das Clark County – Civil Marriages (LINK, neues Fenster, Google). Habt ihr einen Trauzeugen? Dieser wird in jedem Fall benötigt!!! Wir haben das Pärchen gefragt, was vor uns geheiratet hat 😉 Das geht und ist nicht unnormal 😀 Das macht die Sache ein bisschen spannender. Aber bitte nehmt nicht irgendsoeinen Kerl der dort unten vor der Tür rumlungert. Die machen das nur gegen Kohle! Falls ihr wirklich nur zu zweit reist, würde ich so einem Kerl bestimmt nicht meine Kamera für Fotos in die Hand drücken. Aber dem Pärchen, was bei uns „Zeuge“ war, schon 🙂 So haben wir tolle Fotos bekommen … 😀 😀 Die Adresse: 330 S 3rd St #660, Las Vegas, NV 89101, USA. In der 6. Etage, Suite 660 😉
Alles weitere brauche ich nichts zu erklären. Das klappt wie von selbst 😉 Wenn man reinkommt, gibt man die Unterlagen und Reisepässe ab. Dann wird der Papierkram erledigt. Anschließend zückt man seine Kreditkarte und zahlt insgesamt 77,75 Dollar. Die Trauzeugen warten bereits im Zeremonie-Raum. Jetzt sollte man erwähnen, dass man nur noch 3 Tage in Vegas ist und die Hochzeitsurkunde binnen 24 Stunden benötigt!!! Ein Raum weiter findet dann die Zeremonie statt 🙂 Wunderschön. Die Standesbeamtin ist super nett. Sie sagt einem alles vor, man spricht es nach. Man steckt sich die Ringe auf … yoah 😀 Man steht vor so einem aus Blumen besteckten Altar/Rosenbogen. Das Licht könnte für die Fotos natürlich besser sein.
Den Rest kann man sich denken 😀 Punkt!!! 😀 Es ist jetzt ungefähr 14:30 Uhr. Zeit für einen Kaffee 😀

Schritt 3 (Tag 2, 15:00 Uhr, Dienstag)

Jetzt holt ihr euch das „Marriage Certificate“ im Lizenzbüro (siehe Schritt 1, gestern) am Automaten (Tür rein und rechts lang) ab. Es sollte bereits fertig sein. Man befolgt die Anweisungen und gibt die entsprechenden Daten ein. Das ist selbsterklärend. Abschließend wählt ihr „MC“ und bezahlt insgesamt 16,55 Dollar per Kreditkarte. Der Automat nennt sich „Kiosk“. Nach dem Bezahlvorgang wird das „Marriage Certificate“ und die Rechnung ausgedruckt 😀 Ein Blick aufn Tacho verrät mir, es ist 15:15 Uhr.
Kleiner Tipp: Druckt es euch 2mal aus. Einmal für den Bilderrahmen zu Haus und einmal für die Apostille. Diese wird nämlich drangetackert und sieht dann eher blöd damit aus. Also, 2 Kopien 😀 Aber dann natürlich doppelter Preis …

Schritt 4 (Tag 2, 15:45 Uhr, immernoch Dienstag)

Jetzt beantragt ihr die Apostille. Hierzu fahrt ihr zum Secretary of State im Grant Sawyer State Office Building (LINK, neues Fenster, Google) in der 555 E Washington Ave #5200, Las Vegas, NV 89101, USA. Parkplätze sind vorhanden. Haupteingang benutzen und mit dem Elevator in die 5. Etage fahren. Beim Zimmer 5200 ankklopfen, eintreten und das Anliegen vortragen 🙂 „We ne a Apostille, 24 Hour Service, please“ 😀 Dann bekommt ihr einen 3-seitigen Wisch, den ihr euch allerdings vorher zuhause schon ausdrucken und ausfüllen könnt (LINK, PDF neues Fenster). Wenn ihr das zuhause macht, tragt die Kontrollnummer und Ablaufdatum der Kreditkarte bitte erst vor Ort ein. Zur Sicherheit 😉 Reisepässe und Kreditkarte dabei haben. Und natürlich das Marriage Certificate, was ihr euch eben gerade im Lizenz Büro ausgedruckt habt, siehe Schritt 3)
Wir haben den 24 Stunden Service gewählt. Die Gesamtkosten beliefen sich hier auf 95,00 Dollar. Dann gibt man die ausgefüllten Zettel und das Marriage Certificate ab und man kann gehen. Wir haben noch eine Visitenkarte mit auf den Weg bekommen, damit wir am Folgetag anrufen können um den Status abzufragen.
Die Möglichkeit die Apostille in Vegas direkt zu bekommen, gibt es erst seit dem 01. Mai 2017.

Schritt 5 (Tag 3, 16:00 Uhr, Mittwoch)

Die 24 Stunden sind um und wir befinden uns wieder beim Secretary of State im Grant Sawyer State Office Building. Wieder fahren wir in die 5. Etage und klopfen bei Zimmer 5200 an 😀 Die Dame vom Vortag erkannte uns und wußte sofort bescheid 😉 Reisepässe hat man natürlich dabei.
Jetzt hat man endlich alles beisammen. Die Hochzeitsurkunde aus Las Vegas inklusive Apostille 🙂

Das wars 🙂 Man sollte eigentlich IMMER die Reisepässe dabei haben. 2 Kreditkarten, falls eine nicht funktioniert. Vielleicht 1mal VISA und 1mal MasterCard. Sämtliche Unterlagen sollte man auch immer dabei haben. Das heißt, alles was man bekommt oder von Zuhause ausgedruckt hat, immer zusammenhalten in einer Mappe, die NICHT knickt. Achtung, die Urkunde + Apostille ist breiter als DinA4!!! Dafür haben wir einen flachen Versandkarton (für von Amazon genommen 😀 Als Hard-Case sozusagen 😉 Dies garantierte uns ein sicheren Transport der Urkunde + Apostille inklusiver aller anderen dazugehörigen Unterlagen (Rechnung etc). Insgesamt haben wir für die Hochzeit dort 269,09 Dollar (der damilige Wechselkurs brachte uns auf ca. 245 Euro) bezahlt. 24 Stunden können extrem lang sein. Es werden noch 4 Stunden (145 Dollar), 2 Stunden (520 Dollar) und 1 Stunde (1020 Dollar) angeboten … aber 24 Stunden sollten reichen 🙂

Ich hoffe, wir konnten euch ein wenig helfen 🙂 Bei Fragen, mailt mir oder schreibt mich bei Facebook an (LINK, Reiseteddy auf Facebook, neues Fenster). Alternativ könnt ihr auch etwas in unserer Facebook Gruppe „USA – Reisen durch Nordamerika“ (LINK, neues Fenster, Facebook) posten. Dort ist es dann möglich, alles mit anderen zu diskutieren! Nur zu! 😀

Habt ihr auch dort geheiratet? Schreibt mir doch einen Bericht – würde mich freuen diesen dann veröffentlichen zu dürfen, oder einen Link – ich verlinke es dann 😀 😀

Ich übernehme natürlich KEINE Haftung für diese Angaben. Es dient lediglich zur Hilfestellung. Ist aber keine Rechtsberatung oder Sonstiges. Ich versuche nur zu helfen, wie immer …
Diese Erfahrungsberichte beruhen auf einer rein standesamtlichen Hochzeit in Las Vegas. Nicht in einer Chapel.
Meine Meinung zu einer Chapel? Hat man genug Geld und will sich um nichts kümmern, ist man dort bestens aufgehoben.

Achja, Schritt 6, Tag X, Uhrzeit: geheim: … wir haben schöne Hochzeitsfotos im Valley of Fire gemacht 🙂

Heiraten in Las Vegas